Zum Inhalt springen →

Kunstverein Wasserburg am Bodensee

Frisch, motiviert & engagiert!
So vermittelt der KUBA zeitgenössische Kunst.

Wir freuen uns über Ihr Interesse, Ihren Besuch und Ihre Unterstützung.
Sie wollen mehr über uns wissen? Hier finden Sie alles zum Verein und zu unserer Ausstellungstätigkeit.

Aktuell

Bei uns steckt Kunst drin. Jederzeit

Ein Jahr mit vielen Herausforderungen ist verabschiedet – selten hatte es ein neues Jahr so leicht, besser zu werden als das alte. Trotzdem möchte das KUBA-Team noch einmal zurückschauen. Es macht uns stolz, dass wir trotz der schwierigen Situation in 2020 eine Menge auf die Beine gestellt haben. Wir wollen uns und andere an diese Kraft und Freude erinnern und damit hoffnungsvoll nach vorne blicken. Ganz nach dem Motto: „Wir nehmen aus jeder Kunst-Saison etwas mit“.

Unsere Idee: Während der Winterpause sind in unserem Schaufenster am Bahnsteig Taschen zu sehen, die Christa Hagel aus dem Material unserer Ausstellungsbanner der Vergangenheit gefertigt hat. Sie erinnern zusammen mit Wortzeilen an den Fenstern und den Katalogen im Innenraum daran, dass Kunst uns nachhaltig begleitet, die Fantasie beflügelt und uns auch mal zum Schmunzeln bringen kann.

 

—-
Ausstellungen 2021
Wenn es ruhig ist, fällt es besonders leicht, sich auf Kommendes zu freuen. Deshalb hier unser derzeit geplantes Programm für 2021. In der Zwischenzeit werkeln die KUBA-Aktiven im Hintergrund. Voller Vorfreude und der Hoffnung, dass das kommende Jahr etwas runder läuft. Weitere Informationen folgen.

  • Mitgliederausstellung   23.4.–23.5.
  • Veronika Dutt, Mila Plaickner   28.5.–20.6.
  • Peter Liewald, Dagmar Reiche   25.6.–18.7.
  • Künstlergruppe »Eine Handvoll Kunst«   23.7.–15.8.
  • Wolfgang Scherer   20.8.–5.9.
  • Lisa Brockmann, Sophia Roggenkamp   10.9.–3.10.
  • 3 Räume, 3 Künstler   8.10.–31.10.
  • Adventsmarkt   27./28.11.

—-
Ausschreibung 3 Räume – 3 Künstler 2021
In der Hoffnung, im kommenden Jahr unsere Ausstellungssaison wie sonst gewohnt durchführen zu können, startet unsere Ausschreibung für unser traditionelles Format »4 Räume – 4 Künstler«. Da wir momentan nur 3 Räume zur Verfügung haben, haben wir es leicht umbenannt. Weitere Informationen zu Thema und Terminen auf unserer Ausschreibungsseite.

—-
Wir sind aktiv
Künstlerinnen und Künstler des Vereins stellen sich vor.
Derzeit ist es dringender denn je, dass Kunst sichtbar bleibt: für die Interessierten, aber auch für die Kunstschaffenden. Aus diesem Grund haben wir uns eine neue Aktion überlegt. In loser Folge stellen sich künstlerisch aktive KUBA-Mitglieder unseren Fragen. Die bereits veröffentlichten Portraits finden Sie auf der Seite unserer künstlerisch tätigen Mitglieder als PDF jeweils unter dem Link »Künstlerportrait«. Viel Spaß beim Lesen.

Vergangene Ausstellungen/Aktivitäten

Mitgliederausstellung 2020
Zum geplanten Termin (4.4. – 3.5.) fand die Mitgliederausstellung wegen Corona nur virtuell hier auf der Webseite statt. Analog beendete sie in diesem Jahr ausnahmsweise unsere Saison. Allerdings nicht wie geplant vom 31.10. bis 22.11., sondern aufgrund der Entwicklungen nur die ersten drei Tage nach der Eröffnung (30.10., 31.10., 1.11.), dafür aber immer von 10.00 bis 18.00 Uhr. Geplant war, dann noch einmal am ersten Dezemberwochenende unsere Türen zu öffnen – doch das war leider nicht möglich. Zusätzlich stellten wir die Werke auch hier auf der Webseite aus.

—-

3 Räume – 4 Künstler
Elke Sckell, Hanne Diehm, Patricio Cataldo, Piepe Hawran
Der KUBA bespielt ab 25.9. seine Räume mit vier Kunstschaffenden aus der Region. Ein Wechsel zwischen Malerei, Fotografie und Skulptur möchte die Besucherinnen und Besucher in den Bann ziehen. Eröffnung war am 25. September ab 19.30 Uhr, Ausstellungsdauer vom 26. September bis 18. Oktober.

—-

Mutanten mit Landschaft
Susanne Maurer, Marc Taschowsky
Moderne Farbfeld-Abstraktion und neoromantische Landschaftsmalerei treffen auf figurative Malerei mit unterschiedlichen Realitätsebenen. Die gemeinsame Ausstellung des Künstlerehepaars Susanne Maurer und Marc Taschowsky setzt unterschiedliche Herangehensweisen in einen spannenden Kontext. Eröffnung war am 28. August ab 19.30 Uhr, Ausstellungsdauer vom 29. August bis 20. September.

—-

Bilder und Plastiken
Georg Kleber
Seit vielen Jahren sammelt Georg Kleber Formen, Dinge und Worte – und setzt sie in neue Zusammen-hänge. Sein kreatives Schaffen ist immens und vielfältig. Er zeichnet und malt, erschafft Druckgrafik und Bronzeplastiken und bemalt Vasen. Kleber will die Fantasie anregen, Geschichten anstoßen. Das Weiterzählen muss jeder für sich und auf eigene Weise tun.
Eröffnung war am 31. Juli ab 19.30 Uhr, Ausstellungsdauer war vom 1. bis 23. August. Wir sind stolz, dass wir diese tolle Ausstellung in unseren Räumen zeigen durften.

—-

moves and dimensions
Celia Mendoza, Silvia Ried
Im Kunstbahnhof begegnen sich Celia Mendoza mit Farbfeldmalerei & Zeichnungen und Silvia Ried mit Zeichnungen, Draht­arbeiten & Installationen. Die beiden Künstlerinnen setzen sich mit der bewegten und bewegenden Vieldimensionalität von Raum auseinander und wollen dies als Erlebnis spürbar machen. Die Eröffnung auf dem Bahnsteig war am 3. Juli ab 19.00 Uhr, Ausstellungsdauer ist vom 4. bis 26. Juli. Wir haben uns – trotz der aktuell geltenden coronabedingten Einschränkungen – über zahlreiche interessierte Gäste gefreut.

—-

Leider gestrichen
Veronika Dutt, Mila Plaickner
Die gegensetzlichen Positionen in den Arbeiten der beiden Malerinnen bilden einen spannenden Kontrast zwischen reiner hochkonzentrierter Farbmalerei und dramatischer gegenständlicher Malerei. So hatten wir uns bereits sehr darauf gefreut, die Künstlerinnen gemeinsam in der Ausstellung vom 6.–28. Juni zu präsentieren. Nun müssen wir noch ein Jahr warten bis Juni 2021. Ein paar Hintergrundinfos finden Sie hier.

—-

Leider gestrichen
Wolfgang Scherer
Geplant war diese Ausstellung mit dem Schwerpunkt Druckgrafiken vom 9.–31. Mai. Da sie aus bekannten Gründen abgesagt werden muss, haben wir uns zumindest mit dem Künstler unterhalten. Das Interview finden Sie hier. Und die Ausstellung wird im Mai 2021 nachgeholt. So hoffen wir.

Wolfgang Scherer in seinem Wangener Atelier

—-

Das KUBA-Jahresprogramm 2020 im Überblick

Corona hat uns einen Strich durch unsere ursprüngliche Planung gemacht. Zwei Ausstellungen haben wir ins kommende Jahr verschoben, eine etwas im Kalender verrückt. Und die Mitgliederausstellung war zum geplanten Termin online zu sehen und wird in diesem Jahr – ganz analog – unsere Ausstellungssaison abschließen. Hier also das angepasste Programm. Wir hoffen, dass es keine weiteren unliebsamen Überraschungen gibt und freuen uns schon auf eine spannende zweite Jahreshälfte.