Springe zum Inhalt →

Archiv 2016

Ausstellungen und Aktivitäten 2016


Fotografie und Druckgrafik aus Hamburg zu Gast im KUBA
12. und 13. November 2016

Gleich vier KünstlerInnen aus Leipzig stellen wir in diesem Herbst zur Wahl:
Yvette Kießling ist mit einem vierfarbig angelegten Diptychon vertreten. Die beiden an der Quelle der Elbe entstandenen großformatigen Lithographien funktionieren sowohl als einzelne Blätter, doch erst nebeneinander zeigen sie die gesamte Hochebene im tschechischen Riesengebirge.
Tilo Baumgärtel ist mit sechs Lithographien von Zinkplatten zu sehen. Bizarre Tiere und Pflanzen, die stets ein wenig mystisch wirken, bevölkern seine Bilder und agieren vor konstruierten Landschaften.
Von Matthias Weischer stellen wir zwei Lithographien vor: Eine in grau-blaues Morgenlicht getauchte Interieuransicht sowie eine üppige Dschungellandschaft. Typisch für Weischers Werk ist dabei die Anlage beider Motive als einer Art Bühne, die der Maler mit seinen Mitteln für den Betrachter öffnet.
Die konzeptionell und seriell arbeitende Franziska Holstein hat für uns sechs farbige Handoffsetdrucke konzipiert. Die Serie, aus der die Künstlerin sechs Motive für die Griffelkunst-Edition ausgewählt und in Druckgraphik übersetzt hat, besteht aus 52 Papierarbeiten. Die sechs ausgewählten Papierarbeiten wurden verkleinert, gerastert, in das Drei-Farb-System (RGB) übersetzt und von Zinkplatten gedruckt.
Monika Michalko hat sie eine Serie farbintensiver Holzschnitte geschaffen die eindrucksvoll zeigen, wie die Künstlerin ihr abstraktes Bildvokabular in die Graphik übersetzt hat: Dreiecke, Linien, Kreise, Oval- und Tropfenformen verdichten sich zu Bildern in der für sie typischen Farbigkeit.
Die Grundlage der Nachlassedition von Karl Blossfeldt (1865-1932) ist ein Konvolut von 264 Glasnegativen, das 1989 in die Deutsche Fotothek gelangt. Wir haben sechs Motive ausgewählt, die wir mit Textheft und Mappe anbieten.
In unserer Projektreihe können Sie ein siebtes Motiv erwerben, das wir der Vorzugsaugabe unseres Werkverzeichnisses Klassiker der Photographie beilegen.
Von Heinz-Günter Prager verlegen wir einen Zyklus aus sieben Aquatinta-Blättern. Einfache Grundformen werden dabei durch kleinere Eingriffe in neue Zustände und Konstellationen überführt und entwickeln so eine unglaubliche Plastizität und Dynamik.
Fast dokumentarisch arbeitet der Hamburger Photograph André Lützen. Die Auseinandersetzung mit fremden Ländern und Kulturen ist seit Jahren sein zentrales Thema. Für uns hat er eine Gruppe von sechs Photos aus Khartum ausgewählt.
Nach fast dreißig Jahren konnten wir Dan Graham erneut für eine Graphik gewinnen. Er hat uns nun einen seiner typischen Pavillon-Entwürfe zur Verfügung gestellt. Die Installation konzipierte er für einen Hamburger Sammler.
Experimentell und im Ergebnis dreidimensional arbeitet der Berliner Zeichner Heiner Franzen. Er hat für uns ein Buch-Objekt entwickelt, dessen „Innenleben“ Sie heraustrennen und selbst skulptural zusammenstecken und aufstellen können.

Griffelkunst-Vereinigung Hamburg e.V.
Seilerstr. 42
20359 Hamburg
www.griffelkunst.de

—-

Ausstellung: SICHTBARES UND UNSICHTBARES
Jo Bukowski und Helen Fellner im Dialog
Malerei, Grafik und Objekte
7. – 30. Oktober 2016

—-

Andreas Kuhnlein: Holzskulpturen
Sibylle Schindler: Wandobjekte
3. September – 3. Oktober 2016

Artikel in der Schwäbischen

—-

Fotoausstellung Wasser
5. – 28. August 2016

Gruppenausstellung mit: Stefan Fischer, Ulrich Kirnbauer, Susanne Krauss, Peter Krahe, Ina Kritiotis, Gerd Kufner, Bettina Lindenberg

—-

Harfenkonzert mit Volker Kempf
25. Juli 2016

Solo für Konzertharfe mit Volker Kempf , Harfenist der Wiener Symphoniker. Er spielt Werke u.a. von Bach, Händel, Schumann, Saint Säens, Debussy.

—-

Gruppenausstellung 4 RÄUME – 4 KÜNSTLER
Himi Burmeister, Hubertus Bordfeld, Angelina Rother, Regina Stadler
1.–31. Juli 2016

Vier Räume – Vier Künstler: Zwischen Melancholie und Freudentanz

Einfach ist die Kunst nicht, nicht immer ist sie nur schön, weder erhebt sie den Anspruch zu gefallen. Die Macher des Kunst-Bahnhofs Wasserburg haben für ihr jährliches Sonderthema: „Vier Räume – Vier Künstler“ im Juli 2016 Malereien ausgewählt die einerseits sehr unterschiedlich und dann wieder wechselseitig ergänzend sind. So ist durchgängig das Thema Mensch oder Portrait bei allen vier Ausstellern zu finden.

Im Eingang begegnet man gemalten Paradiesen auf Wellpappe von Himi Burmeister aus Bregenz: leicht melancholische Frauenschönheiten, Hunde, mit treuen Blick und ohne Falschheit und ohne Verstellung, und mit Palästen aus Jaspis und Achat. Er spielt dabei auf Fragilität, Gefährdung an das Aus-dem-Paradies-Vertrieben-Werden. 2010 in Bregenz begann der unaufhaltbare Schub von gemalten Memoiren, jedes Bild bekommt eine laufende Nummer, jetzt schon über 1.000. „Kunst“ ist dabei nicht sein Ansinnen, aber Schönes und Schönheit; schöne Tiere, schöne Frauen, Schlösser, Gärten.

Den zweiten Raum bespielt Hubertus Bordfeld – Visionär und Rastertechniker. Er hat seinen Blick nicht nur auf das Allgemeine sondern auch auf die kleinen Dinge gerichtet, welche Bordfeld fotografiert, neu arrangiert, verfremdet, bearbeitet. So rastert er vielschichtig Gesichter, lässt sie durch Licht verändern. In eine Stilrichtung will sich der Künstler nicht festlegen, er experimentiert mit technischen Möglichkeiten, Zufall und Zerstörung. So erstaunt es nicht wenn sich Themen wie Endlichkeit, politische Themen sowie Wirtschaftszusammenbrüche auch mal mit Mutter und Kind, Hoffnung und Schönheit abwechseln. Oft haftet seinen Bildern etwas Tiefsinniges oder Bissiges an und ist manchmal schwer zu entschlüsseln.

Der weitere Gang durch den Bahnhof führt zu Regina Stadler aus Feldkirch. Mit Offenheit und einer Portion Neugier widmet sie sich Themen die berühren und inspirieren. Ihre Liebe in der Malerei gilt den Straßenszenen, Gärten, die Wiese nebenan. Orte an denen Menschen sich aufhalten, Orte an denen fröhliche Farben sich mit Gelächter abwechseln. Dort macht sie Fotos die später im Atelier farbenfroh und fröhlich aber auch expressiv auf Leinwand umgesetzt werden. Nicht nur die Bewegung und die Linie haben einen hohen Stellenwert in ihren Bildern sondern auch die Farbgebung sowie die Verwendung einer Vielzahl an Tonwerten.

Die Vierte im Bunde ist Angelica Rother aus Oberreute. Ihre Bilder setzen auf klare, einfache Kompositionen, sind schnell lesbar und betonen die Fläche durch eine spezifische farbige Gestaltung. Dabei ist das Porträt das Herz ihrer Arbeit, menschliche Figuren sind allgegenwärtig, wirken statisch und kontrolliert vor oft monochromen Hintergründen einfach und klar. Die scheinbare Banalität wird durch strahlende Farbgebung zum Ausdruck von Leben. Dass ihr Leben teilweise in China spielte, ist ihren Arbeiten anzusehen.

—-

Gunther Stilling
Ausstellung im KUBA im Rahmen der Skuptura 2016
1.–26. Juni 2016

Der Bildhauer Prof. Gunther Stilling zeigte vom 7. Mai bis 30. Oktober 2016 insgesamt 60 künstlerisch hochwertige Skulpturen aus Stein und Metall in den Parkanlagen am Bodenseeufer, auf ausgewählten Plätzen in Wasserburg und im Kunstbahnhof KUBA.

—-

3. Mitgliederausstellung
15. – 30. April 2016

Den diesjährigen Auftakt der Aktivitäten des Künstlervereins im Kunstbahnhof Wasserburg bildet die Ausstellung der künstlerisch tätigen Mitglieder des Vereins.

Die Ausstellung zeigt eine bunte, interessante und spannende Vielfalt der jeweils ausstellenden Künstler. Ölmalerei, Aquarellgemälde, Zeichnungen, Skulpturen oder Werke in Mischtechniken sowie Fotokunst sind zu sehen . Alle Künstler leben und arbeiten vorwiegend am Bodensee, inspiriert vom aktuellen Zeitgeschehen, der oft als fast paradiesisch bezeichnete Landschaft des Sees, dem Ambiente, der Stimmung der Region und vielem Anderen, welches in unterschiedlichster Weise seine künstlerische Umsetzung in den Kunstwerken findet.

Gruppenausstellung mit: Ute Aichmann, Maria Attig, Dorothea Boettger, German Bolter, Gertud Bucher, Himi Burmeister, Buttafly, Katja Dell, Walter Emmrich, Helen Fellner, Stefan Fischer, Sonnhild Greve Bullinger, Miriam Haddick, Christa Hagel, Elisabeth Hölz, Gisela Kilger, Ina Kritiotis, Bettina Lindenberg, Monika Lokau, Albert Malnati, Ingrid Marquart, Evelyn Marschall-Gebhard, Dieter Maucher, Anne Meßmer-Steinmann, Emma Richter, Ulla Rinta-Tuuri, Sonja Rieck, Birgit Schabronath, Isabella Senger, Regina Stadler, Bernd Steinlein, Jolanta Szalanska, Helga Unger, Uta Weik-Hamann, Heidemarie Werner, Manfred Zacher

—-

Jahresprogramm 2016